DEUTSCH _ALS_ FREMDSPRACHE

DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE

Um in Deutschland wirklich integriert zu sein und sozial aufzusteigen, muss man die deutsche Sprache schriftlich und mündlich gut beherrschen. Behördengänge, Arztbesuche, soziale und berufliche Verpflichtungen kann man nur wahrnehmen, wenn man das politische, gesellschaftliche deutsche System durchschaut und in ihm partizipieren kann. Zur geistigen Elite des Landes gehören nur die Menschen, die durch Schule und Studium sich und ihren Familien etwas aufbauen können.

Deutsch als Fremdsprache (DAF ) und Deutsch als Zweitsprache (DTZ )

Tätigkeit als Fremdsprachenassistentin am Collège La Fontaine Unterrichtsakademie Versailles, Paris.
Fortbildungen im Bereich Deutsch als Fremdsprache durch das Goethe Institut in Straßburg und Paris, Zertifikat Assistante de langue.

Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache an der Sprachschule Inlingua, Detmold.

9/1995 bis 12/2001 Linguistische Tätigkeit als Fremdsprachenlehrerin:
Deutsch als Fremdsprache, Englisch und Französisch an der VHS-Lippe-West in Lage.( Kreis Lippe)

9/1997 bis 6/2010 Tätigkeit als Linguistin für die VHS-Reckenberg-Ems in Rheda-Wiedenbrück. ( Kreis Gütersloh )

 

bi-DAF-BvB029
bi-DAF-BvB022

 

(Fotos: C. Schmitt)

Qualifikationen im Bereich Deutsch

  • Wesentlicher Mitaufbau des Fachbereiches Deutsch bei der VHS Reckenberg EMS

    1.Deutsch als Fremdsprache (DAF ):
    1.1.Deutsch für ausländische Erwachsene: Intensivkurse :
    (a ) Deutsch für Anfänger
    (b ) Deutsch für Fortgeschrittene
    (c ) Deutsch Intensivkurse

    1.1.2.Deutsch als Zweitsprache( DTZ )
    Aufbau- und Basiskurse :
    (a) Deutsch in allen Modulen bis zum Zertifikat. Unterricht in Deutschintensivkursen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg
    gefördert werden. Volles Stundendeputat. Kontinuierliche Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und Fachkonferenzen. Überprüfung durch das BAMF
    (b ) A1 Prüfungen
    (c ) Mittelstufenprüfungen des Goethe-Instituts
    (d ) Gesprächskreis über die Tagespresse : Die Glocke
    (e ) Besuch des Düsseldorfer Landtages und des WDR-STUDIOS
    mit einem Integrationskurs in Zusammenarbeit mit der Dozentin Frau Richerts
    ( f ) Tag der Weiterbildung: Meine erste Fotoausstellung 2008, Arbeitstitel: >> Schüler im Portrait : Ein Integrationskurs stellt sich vor.>> Schüler mit den Alltagsmenschen von Christel Lechner und anderen Kunstobjekten der Wiedenbrücker Innenstadt. Konzept und Textentwicklung.
    C.Schmitt/ J. Siebigs, Fotos C.Schmitt 2008
    ( Finanzielle Unterstützung durch die VHS- Reckenberg-Ems 70,- Euro/ Tatsächlicher finanzieller/ zeitlicher Aufwand ca.350,- und mehr ! )

bi-DAF-BvB010

Sendeturm Düsseldorf (Foto C. Schmitt)

bi-DAF-txt-BvB003
Der Landtag Düsseldorf (Foto C. Schmitt)


  • Berufliche Qualifikationen im Bereich Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache

    Unterrichtspraktisches Seminar des Goethe-Instituts zur Lehrkräftequalifizierung im Bereich Deutsch als Zweitsprache vom 04.10 bis 14.10 in München.
    Schwerpunkte des Seminars :
    Wie lernen unsere Kursteilnehmerinnen( Spracherwerb )
    Selbsterfahrung beim Erlernen einer Fremdsprache
    Aufbau einer Unterrichtseinheit und Übungs- und Sozialformen
    Spielerische Arbeits- und Übungsformen
    Grammatik im Unterricht
    Arbeit mit Lese-und Hörtexten
    Wortschatzvermittlung
    Interkulturelles Lernen im DaZ- Unterricht
    Heterogenität und Binnendifferenzierung
    Aussprachearbeit im Unterricht
    Unterrichtspraktischer Teil:
    Hospitation in einem Sprachkurs
    Planung und Durchführung eines eigenen Unterrichts
    ( mit Videoaufzeichnung )
    Nachbesprechung
    Themen zur Wahl: Alphabetisierung
           Motivation und Sprechen
           Zuwanderungsprüfungen
    Institutionelle Rahmenbedingungen des DaZ-Unterrichts

  • ZULASSUNG

    Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs Zweitsprache gemäß §15 Absatz 2
    Zusatzqualifizierung für Deutsch als Zweitsprache durch den Internationalen Bund vom 26.Oktober bis zum 17.November 2009 im Ruhrgebiet
    DTZ- Qualifikation Zertifikat 04.02.2010 Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg, Münninger -Lukovic
    DTZ- Alpha-Qualifikation 29.11.2010 Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Münninger
    anversierte Fortbildung für Orientierungskurse im Sommer 2014

Sprache verbindet

  • Sprachunterricht

    Sprachunterricht

    Globalisierungsbedingt ist perfektes Englisch in Schule, Wirtschaft, Kunst und Kultur in der Modernen Leistungsgesellschaft erforderlich, um beruflich erfolgreich zu sein. Englisch in allen Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis C2. Französisch ist wie Deutsch eine sehr schwierige Sprache und wird daher auch heute noch von den geistigen Eliten eingesetzt, um feine Nuancierungen in Politik, Kunst und Kultur zum Ausdruck zu bringen. Deshalb on y va! Französisch in allen Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis B2.

    Read More
  • Coaching

    Coaching

    Linguistisches Aufbauen, Mutmachen bedeutet sich in die Psyche eines Fremdsprachenlernenden hineinzuversetzen und ihn sprachlich aufzubauen und ihn zu ermutigen möglicherweise neue Wege zu gehen.Nach einem Burnout braucht man eine positive Wahrnehmung durch andere Menschen, die einen darin bestätigen, dass es weitergeht.

    Read More
  • Förderunterricht

    Förderunterricht

    Ein japanisches Sprichwort sagt, dass kein Weg zu lang ist mit einem Freund an der Seite. Ein afrikanisches Sprichwort sagt, dass es zur  Erziehung eines Kindes eines ganzen Dorfes bedarf.Instabile, lieblose familiäre Verhältnisse machen linguistische, sprachliche Unterstützung und Wertschätzung erforderlich. Kinder müssen lernen sich in Schule, Familie und Freundeskreis sprachlich durchzusetzen.

    Read More
  • Deutsch als Fremdsprache

    Deutsch als Fremdsprache

    Auch der weiteste Weg beginnt, laut Konfuzius, mit einem ersten Schritt. Das Interesse an Deutschkursen wächst weltweit – nicht zuletzt wegen der zahlreichen Zuwanderer, die unsere Gesellschaft durch ihre Andersartigkeit bereichern. Deutsch als Unterrichtssprache für die Schule, Deutsch als Sprache für den Beruf. Linguistische Einordnung gemäß des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis C2. Fundierte neurodidaktische Kenntnisse runden den modernen Deutschunterricht, in dem mit allen Sinnen gelernt wird, ab.

    Read More