Sprach _unterricht_

Sprach unterricht

Englisch Unterricht

Mein größtes Potential  und meine größte Kompetenz
ist meine LIEBE zur Englischen und Amerikanischen Sprache
meine LIEBE zur Literatur & Kunst & Kultur & Geschichte
meine GEDULD im Umgang mit Lerngruppen
mein INTERESSE an deutsch, englisch, amerikanischer Politik
der GegenWART in einer globalisierten WELT

Ich habe an der Bielefelder Universität und an der Sarbonne in Paris Anglistik mit dem Schwerpunkt: Amerikanistik studiert. Besonderer Höhepunkt war für mich, dass meine Magisterarbeit als Forschungsarbeit an die University of Nevada-Reno ging. Mein Schwerpunkt im Studium waren literaturwissenschaftliche und fachdidaktische Veranstaltungen.Von Professor Dr. Dafydd Gibbon, dem führenden Computerlinguisten, der damaligen Zeit, habe ich auch viel gelernt.

 Nach meinem Magisterexamen bin ich in die Erwachsenenbildung gegangen und habe hunderte von Englischkursen produziert. Da ich die englische Sprache sehr liebe habe ich in den verschiedensten Bereichen doziert.Ich habe mit jungen Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen und Senioren linguistisch gearbeitet. Viele meiner Teilnehmer sind zuerst in meine DAF-Kurse gegangen und haben dann später freiwillig Englisch für den Beruf bei mir gelernt.

Ich habe zahlreiche Englischkurse gegeben, mehr als acht Jahre lang den “English Group of Regulars” (Englischer Stammtisch) unentgeltlich doziert, viele Jahre lang den englischen Bildungsurlaub geleitet und bin mit meinem Konversationskurs nach London, Paris, Manchester, Rom, Prag, München und Berlin übers Wochenende im Mai gereist. Ferner habe ich Firmenbetreuungen im Bereich Business English im Bereich Gütersloh und Lippe gemacht.Englisch im Bereich Tourismus, Kunst und Kultur doziert. Ich arbeite mit den klassischen Lehrwerken, die in der Erwachsenenbildung und an Staatsschulen zum Einsatz kommen, aber auch mit authentischen Zeitungs- und Magazintexten, Hörverstehensübungen, laminierten Sprachspielen und interessanten englischen Filmen.
bi-englisch-07500041
bi-englisch-07500042
(Fotos: C. Schmitt)

Französisch Unterricht

Französisch – die Sprache der Diplomaten – einmal anders:
mit Humor, mit Sprachspielen,
mit Hörverstehenstexten, mit Kinder- und Jugendbüchern,
mit authentischen, interessanten Texten der Gegenwart,
mit provokanten Bildern, mit logisch verständlichen Grammatikübungen

Ich habe an der Bielefelder Universität Romanistik studiert.Nach Abschluss meines Grundstudiums, bekam ich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) die Chance für ein Jahr ans Collège La Fontaine , Paris, Unterrichtsakademie Versailles, zu gehen. Ich hatte eine Stelle als Assistante de langue an einer Gesamtschule und unterrichtete Sport (Skigymnastik etc.), Deutsche Konversation, Politik und Geschichte und Hauswirtschaften.

Ich besuchte Fortbildungen des Goethe-Instituts in Straßburg und in Paris, um einen interessanten Unterricht zu gewährleisten.Die Vorlesungen an der Sarbonne in ANGLISTIK und ROMANISTIK , sowie der Besuch zahlreicher Kunstausstellungen rundeten den Auslandaufenthalt ab. Französisch, einst die Sprache der Diplomaten, verschwindet leider zusehens an Volkshochschulen und Staatsschulen zugunsten von Spanisch und Italienisch.Dennoch versuche ich Französisch in den verschiedenen Niveaustufen zu unterrichten. Von 1995 bis 2010 habe ich Französisch an verschiedenen Volkshochschulen im Kreis Gütersloh/ Lippe doziert.Französich à la carte, Französisch für den Urlaub, Konversationskurse, Französisch- Auffrischung, Ein französisches Wochenende für Anfänger und Fortgeschrittene, etc.

Von 2010 bis 2013 habe ich als Französischlehrerin im Bereich SI und SII an Real- und Gesamtschulen, sowie Gymnasien unterrichtet. Ich arbeite mit den an den Volkshochschulen und Staatsschulen vorgesehenen Lehrwerken.Dennoch verwende ich auch viel Zeit im Erstellen zusätzlicher linguistischer Medien für den Fremdsprachenunterricht.Ich arbeite mit Hörverstehensübungen, laminierten Sprachspielen, authentischen -und adaptierten fiktionalen und nicht-fiktionalen Texten, sowie sprachlich- verständlichen Filmen. Französische Kinderbücher verwende ich als Atelierlektüre, um die pubertierenden Jugendlichen zu motivieren.
23280033
für französich
23280012

(Fotos: C.Schmitt)

Sprache verbindet

  • Sprachunterricht

    Sprachunterricht

    Globalisierungsbedingt ist perfektes Englisch in Schule, Wirtschaft, Kunst und Kultur in der Modernen Leistungsgesellschaft erforderlich, um beruflich erfolgreich zu sein. Englisch in allen Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis C2. Französisch ist wie Deutsch eine sehr schwierige Sprache und wird daher auch heute noch von den geistigen Eliten eingesetzt, um feine Nuancierungen in Politik, Kunst und Kultur zum Ausdruck zu bringen. Deshalb on y va! Französisch in allen Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis B2.

    Read More
  • Coaching

    Coaching

    Linguistisches Aufbauen, Mutmachen bedeutet sich in die Psyche eines Fremdsprachenlernenden hineinzuversetzen und ihn sprachlich aufzubauen und ihn zu ermutigen möglicherweise neue Wege zu gehen.Nach einem Burnout braucht man eine positive Wahrnehmung durch andere Menschen, die einen darin bestätigen, dass es weitergeht.

    Read More
  • Förderunterricht

    Förderunterricht

    Ein japanisches Sprichwort sagt, dass kein Weg zu lang ist mit einem Freund an der Seite. Ein afrikanisches Sprichwort sagt, dass es zur  Erziehung eines Kindes eines ganzen Dorfes bedarf.Instabile, lieblose familiäre Verhältnisse machen linguistische, sprachliche Unterstützung und Wertschätzung erforderlich. Kinder müssen lernen sich in Schule, Familie und Freundeskreis sprachlich durchzusetzen.

    Read More
  • Deutsch als Fremdsprache

    Deutsch als Fremdsprache

    Auch der weiteste Weg beginnt, laut Konfuzius, mit einem ersten Schritt. Das Interesse an Deutschkursen wächst weltweit – nicht zuletzt wegen der zahlreichen Zuwanderer, die unsere Gesellschaft durch ihre Andersartigkeit bereichern. Deutsch als Unterrichtssprache für die Schule, Deutsch als Sprache für den Beruf. Linguistische Einordnung gemäß des Europäischen Referenzrahmens von A1 bis C2. Fundierte neurodidaktische Kenntnisse runden den modernen Deutschunterricht, in dem mit allen Sinnen gelernt wird, ab.

    Read More